Nicht nur ein Foto mit der Elfenkönigin Gunnara (Viola Brandenburg, rechts) und Ex-Dünen-Max Klaus wird Familie Reichert an ihr unvergessliches Vineta-Wochenende erinnern.
Nicht nur ein Foto mit der Elfenkönigin Gunnara (Viola Brandenburg, rechts) und Ex-Dünen-Max Klaus wird Familie Reichert an ihr unvergessliches Vineta-Wochenende erinnern.

VINETA hautnah erleben

Preisrätsel-Gewinner können bei Zinnowitzer Spektakel hinter die Kulissen schauen

Zinnowitz (AK/olm). Ganz im Zeichen von Vineta stand das Wochenende für Familie Reichert aus Löcknitz bei Pasewalk. Denn Mutter Bärbel, die sich am Preisrätsel der Nordkurier-Verlagsbeilage "Entdeckungstour" beteiligt hatte, wurde von der Glücksfee als einer der Hauptgewinner gezogen. "Das war eine Riesenüberraschung, mit der ich überhaupt nicht gerechnet hatte", freute sie sich. Gemeinsam mit ihrem Mann Jürgeri und Tochter Madien durfte sie das Zinnowitzer Theaterspektakel vor und hinter den Kulissen hautnah erleben. Nach der Begrüßung durch Diplom-Kulturarbeiter Frank Lohse, der nicht nur selbst bei den abendlichen Vorstellungen auf der Bühne steht, sondern demnächst auch in der Zinnowitzer Theaterakademie unterrichtet, ging es jedoch zunächst zum Mittagessen ins "Vineta"-Hotel, wo die Gewinner auch übernachteten. Dort hatte das Team um Sabine Schlechter für die Ehrengäste ein spezielles Vineta-Menü mit dem Titel des aktuellen Stücks "Die Findlinge" vorbereitet. Zwischen den einzelnen Gängen war Gelegenheit zum Gespräch mit Hauptdarstellerin Paola Brandenburg, die die Chefin der Elfenkrieger spielt, sowie Max Klaus, der im vergangenen Jahr als oberster Dünenritter auf der Bühne stand. "Es war sehr interessant zu hören, wie sich die Schauspieler vorbereiten und was alles dazugehört", waren sich die Reicherts einig, für die es der erste Besuch in Zinnowitz war. "Im Alltag nehmen wir uns viel zu selten Zeit, um kulturelle Veranstaltungen zu besuchen", räumt Bärbel Reichert ein. Umso so schöner sei dieses gemeinsame Erlebnis - zumal sich auch das Wetter von seiner besten Seite zeigte.

Am späten Nachmittag ging es dann an und hinter die Bühne, wo die Löcknitzer unter anderem einen Blick auf das Schaltpult werfen konnten, von dem die Pyrotechnik gesteuert wird, und das Eintanzen des Ensembles erlebten. Zudem steigerten die Souvenirs vom Vineta-T-Shirt über CD und DVD bis zu signiertem Programmheft und Plakat die Vorfreude auf den Abend. Vater Jürgen erkundigte sich indes nach den Castingmöglichkeiten - allerdings ohne eigene Ambitionen. Vielmehr will er Tochter Madien animieren, mal bei der Auswahlrunde mitzumachen. Denn die nimmt im September in Koserow eine Ausbildung zur Steuerfachangestellten in Angriff. Für die Reicherts steht daher schon jetzt fest, dass sie künftig öfter die Insel ansteuern.
 
Anzeigen Kurier  23. August 2007

Zurück

LogoVINETA Hotels
17454 Ostseebad Zinnowitz | Strandpromenade 1
Tel.: 03 83 77 - 350

Meist bewölkt
5 °C