Die Sage von "VINETA"

Die versunkene Stadt

Wie die Sage erzählt, sieht man häufig an der nordöstlichen Küste der Insel Usedom bei ruhigem Wetter in der Ostsee die Überreste einer alten, großen Stadt. Hier lag einst die weltberühmte Stadt "Vineta", die vor tausenden von Jahren wegen ihrer sündigen und lasterhaften Bewohner ein schreckliches Ende gefunden hat. "Vineta" war größer als andere Städte in Europa zu jener Zeit. Es wohnten Angehörige der verschiedensten Völker der damaligen Welt in "Vineta".

Die Stadt war ein großer Handelsplatz, fast täglich trafen große, schwer beladene Schiffe aus aller Herren Länder ein und mehrten den Reichtum der Bürger. Schon bald war dieser Reichtum überall in "Vineta" zu sehen.Die Stadttore ließ man aus Eisenerz und Glockengut fertigen, die Glocken aus purem Silber. Das Silber war so reichlich vorhanden, daß man es zu den gewöhnlichsten Dingen gebrauchte. Besucher der Stadt beobachteten sogar Kinder, die mit Silbertalern auf den Straßen spielten. Dieser, für damalige Zeiten schier unglaubliche Reichtum führte "Vineta", die große, schöne Stadt ins Verderben, und brachte ihr den Untergang. Die Einwohner vergaßen alle Tugenden und verfielen in die größten Laster. Dafür traf sie der gerechte Zorn Gottes - urplötzlich wurde die blühende Stadt von riesigen Wellen überspült und versank in der Ostsee. Doch im versunkenen "Vineta", so die Sage, ist noch heute wundersames Leben.

Bei ruhiger See sieht man auf dem Meeresgrund die Lichter der Stadt, und wer genau hinhört, vernimmt das leise Läuten der silbernen Glocken zur Abendstunde. Am Ostermorgen, in aller Frühe, sehen nur an einem Sonntag Geborene "Vineta" mit all ihren Stadtmauern, Kirchen und Häusern als mahnendes und warnendes Schattenbild aus den Fluten der Ostsee auftauchen. Deutlich hebt sich die Stadt dann über den Wogen des Meeres ab, besonders wenn der Mond noch im Hintergrund leuchtet. Wehe dem Schiff, das sich "Vineta" dann nähert. Unweigerlich wird es an den spitzen Felsen der Stadtumrandung zerschellen und keiner der Insassen kann sein Leben retten.

Danke für die Lektüre, lieber Gast, der Sie nun wissen, was es mit "Vineta" auf sich hat - wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt in unserem Hause.

Zurück

LogoVINETA Hotels
17454 Ostseebad Zinnowitz | Strandpromenade 1
Tel.: 03 83 77 - 350

Meist bewölkt
5 °C